PARODONTOLOGIE

Bei den wenigsten Österreichern ist das Zahnfleisch völlig gesund. Obwohl ein gesundes Zahnfleisch wichtig für den Erhalt der Zähne ist, wird seine Bedeutung häufig unterschätzt. Gesundes Zahnfleisch ist nicht schmerzempfindlich und blutet nicht. Bei Entzündungen des Zahnfleisches ist der Zahnfleischrand gerötet, oft geschwollen und bisweilen auch schmerzempfindlich. Schon beim Zähneputzen kommt es oft zu Zahnfleischbluten. Werden diese Anzeichen nicht beachtet, wird der Knochen angegriffen und in Folge von Entzündungsprozessen abgebaut. Es kommt zu Knochen- und Zahnfleischschwund und zu einer Lockerung der Zähne.

Darüber hinaus wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass Erkrankungen am Zahnhalteapparat einen negativen Effekt auf die Allgemeingesundheit haben können (möglicher Auslöser von Frühgeburten, Schlaganfall, Herzinfarkt,…).

Diese Erkrankungen führen heutzutage sehr viel öfter zu Zahnverlust als Karies! Doch meist bleiben diese Zahnfleischerkrankungen lange unbehandelt.

Nach einer gründlichen Voruntersuchung wird in unserer Ordination ein Therapieplan für die individuellen Bedürfnisse erstellt. Je nach Schweregrad der Parodontitis werden zusätzliche Untersuchungen und Behandlungen gemacht, um einen raschen und langfristigen Erfolg zu garantieren.